Zucht

Ein Welpe von uns ……

dass wir unter den strengen Zuchtrichtlinien des VSSÖ (ÖKV, FCI) züchten ist für uns eine Selbstverständlichkeit.
In erster Linie sind unsere Hunde Familienmitglieder, sollten diese alle erforderlichen Anforderungen für die Zucht erfüllen so freut uns dies natürlich sehr.

Das wunderbare Erlebnis Zucht beginnt bei der Suche nach einem geeigneten Deckpartner, der von uns sehr genau unter die Lupe genommen wird.
Wir studieren Unmengen von Abstammungsnachweisen, Informationen von Ahnen sowie von Nachkommen um dann den Richtigen für unsere Mädels zu finden.
Nach dem Deckakt – der oft einige Kilometer entfernt liegen kann 🙂 beginnt die Zeit des Hoffens …..

Aufzucht unserer Bärchen ….

die Welpen kommen bei uns im Haus zur Welt . Einerseits unser Mädel nicht aus ihrer gewohnten Umgebung zu reißen, ihr den Anschluss zur Familie weiter zu ermöglichen, aber auch um den Welpen von Anfang an engen Kontakt zu unserer Familie und unseren Hunden zu ermöglichen. Wir versuchen, dass sie von Beginn an mit alltäglichen Geräuschen (Radio, Telefon, Staubsauger,…) Bekanntschaft machen.
Mit ca. 4 Wochen (je nach Wetter) ziehen sie um in den Garten.
Dort erwarten die Kleinen verschiedene Untergründe, Spielsachen aber auch die unterschiedlichsten Alltagsgeräusche (Feuerwehrsirene, Rasenmäher usw…).

Ein Welpenhaus dient als Unterschlupf und Rückzugsmöglichkeit. Weiters stehen ihnen viele andere „Verstecke“ zur Verfügung (Ballbecken, Kinderspielhaus, Transportbox ….)

Es gibt bei uns keine Zwingerhaltung, dass der Welpengarten eingezäunt ist, ist zum Schutz der Kleinen, selbstverständlich dürfen sie unter Aufsicht auch gerne den ganzen Garten erforschen

Sehr wichtig ist es auch, dass die Kleinen so häufig wie möglich Kontakt zu fremden Menschen haben und unser Kinder übernehmen gerne den Bereich der „Kinderprägung“.
Später werden auch kleinere Spaziergänge, Ausflüge und Autofahrten unternommen, damit die Kleinen – im Schutze ihrer Mutter – auch mit diesen Dingen positive Erfahrung machen können. Dabei werden sie auch mit Halsband, Leine, Transportboxen vertraut gemacht.

An dieser Stelle möchten wir anmerken, dass unser Interesse an unseren Welpen nicht mit dem Auszug endet.

Wir möchten den neuen Besitzern nicht nur in der Welpenzeit eine Stütze sein, sondern würden uns freuen wenn wir zu unserem Nachwuchs auch im Erwachsenenalter oder aber hoffentlich auch im Seniorenalter Kontakt haben dürften.

Gerne sind wir für alle Fragen und Ängste für sie da und werden immer versuchen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Mit 8 – 9 Wochen findet durch den Zuchtwart des VSSÖ die Wurfabnahme statt, bei der die Welpen auch gechipt werden.
Danach werden die Welpen bei ihren neuen Familien einziehen. Unsere Welpen sind dann entwurmt, geimpft, gechipt und erhalten selbstverständlich alle einen EU-Impfpass.

Unser größter Wunsch wäre es natürlich dass alle unsere Bären zum Röntgen gehen, wir hin und wieder Nachricht von unsere Bärchen erhalten und ab und zu vielleicht auch mal ein nettes Foto 🙂

Einen besonderen Dank möchten wir noch all jenen aussprechen, die uns immer mit Rat & Tat zur Seite stehen und sich auch beim 100. Deckrüden den wir ausgesucht haben noch immer Zeit nehmen diesen mit uns zu besprechen. Weiters dem Team rund um Mag. Bernhard Reinelt – da er für unsere Probleme immer ein offenes Ohr hat und unsere Bären bei ihm in besten Händen sind.

 

Sollten Sie Interesse an einem Welpen aus unserer Zuchtstätte haben, so bitten wir Sie rechtzeitig mit uns in Kontakt zu treten – wir freuen uns auf eine nettes Gespräch oder einen Besuch bei dem sicher beiderseits viele Fragen gelöst werden können. Es ist uns sehr wichtig zu wissen wo unsere Bärchen leben werden, um alle Familien kennen zu lernen benötigt es etwas an Zeit, daher kann es etwas dauern bis wir eine fixe Zusage geben können.